Hier genießt man Kopenhagen im Frühling!

kopenhagen im frühling

Foto von Nicolai Perjesi

Der Mai ist um die Ecke und wir sind aus dem Häuschen! Der Grund dafür? Die unzähligen Plätze die Kopenhagen im Frühling so wunderschön machen. Zwischen Radtouren, gemütlichen Cafés an der Sonne und traumhaften Parkanlagen findet sich hier für jeden etwas. 

Der Universitäts-Garten – Landbohøjskolens Have
So bald man etwas Drang auf Natur verspürt und dem Stress und all dem Lärm der modernen Innenstadt entfliehen möchte, wartet der Uni-Garten der Landbohøjskolen (Landbau-Universität) auf einen. Der Stadtteil in dem man den Park findet heißt Frederiksberg, und den Park findet man hier bereits seit 1858. In diesem Jahr wurde der erste Rosengarten hier angelegt, seitdem kümmern sich Stadt und Uni gemeinsam um ihn. Für die Romantiker empfehlen wir das Herz des Parks, wo man gemütlich zwischen Bächen und Hügeln spazieren gehen kann. 

Bei den farbenfrohen Häusern des Gråbrødretorv
Trotz seiner Nähe zum Strøget, der großen Einkaufsstraße de Stadt, ist auf dem Gråbrødetorv Ruhe und Besinnlichkeit angesagt. Der Kopfsteinpflaster-Platz wird gesäumt von Restaurants, dessen gemütliche Sitzplätze einen zu einer Pause einladen. 

Eis-Pause auf dem Sankt Hans Torv
Der perfekte Ort um den Kopenhagenern beim Leben zuzuschauen und sich ein wenig auszuruhen. Auf dem größten Platz des Stadtteils Nørrebro findet man nicht nur eine imposante Kirche (die größte und älteste der Gegend) sondern auch einen der natürlichen Treffpunkte for die Menschen der Stadt. Hier treffen sich nämlich ganze sechs Straßen. Alle Wege führen hier nicht nach Rom, sondern auf den Sankt Hans Torv. 

OURWAY Touren in Kopenhagen

Was gibt es alles zu Essen in Oslo?

essen in oslo

Foto von Rema

Wir bei OURWAY Tours lieben es, eine Stadt oder ein Land durch die lokale Küche zu entdecken. Deshalb haben wir dir unsere Top-Tipps für das beste Essen in Oslo zusammengestellt. 

Die Norwegische Delikatesse Brunost
Brunost heißt auf Deutsch übersetzt so viel wie Brauner Käse und auch wenn sich das nicht direkt appetitanregend anhört schwört ungefähr ein Drittel der Norweger auf die Süß-Saure Delikatesse. Der erste Brunost wurde mitte des 18. Jahrhunderts von einer Frau namens Anne Hov hergestellt. Als Angestellte auf einer Farm in den Bergen des Landes hatte sie die Idee, kochende Molke mit Sahne zu vermischen, was zu einer festeren Masse führte, die, von der Konsistenz her Käse ähnelte. Der erste Name war allerdings nicht Brunost sondern Feitest, fetter Käse. Seit dem hat sich der Käse durch das ganze Land verbreitet und wird heute, wie erwähnt, von einem drittel der Norweger geliebt! 

Frischer Fisch aus dem Oslo Fjord
Denkt man an Essen in Oslo denkt man wahrscheinlich automatisch an Fisch. Vollkommen zu Recht! Der Oslo Fjord ist heute, dank einer regulierten Fisch-Industrie noch immer der Ursprungsort von vielen Fischen, die in den Restaurants in Oslo serviert werden. Besonders zu empfehlen ist der geräucherte Lachs!

Pinnekjøtt
Keine Sorge, Pinnekjøtt (auf Deutsch Stock-Fleisch) wird nicht über dem Lagerfeuer zubereitet. Das Fleisch um das es sich dreht sind getrocknete und gesalzene Lamm-Rippen, die auf einem Bett aus Birken-Holz gedämpft werden. Auch die Beilagen sind typisch Norwegisch, also Kartoffeln, Preiselbeeren und Senf. Obwohl Pinnekjøtt an Weihnachten am beliebtesten, findet man es das gesamte Jahr über in Restaurants in Oslo. 

OURWAY Touren in Oslo

Dein Guide für das perfekte Shopping in Stockholm

shopping in stockholm

Foto von OURWAY Tours

Wie einst die Wikinger ist die Skandinavische ode auf einem wahren Schlachtzug durch die Welt. Ein Kleiderschrank nach dem anderen wird von Marken wie Filippa K, ACNE und, natürlich, H&M erobert. Wir zeigen die, wo es das beste Shopping in Stockholm gibt! 

Unter den Skandinavischen Ländern brüstet sich Stockholm gerne damit, die Mode-Hauptstadt des Nordens zu sein. Nicht ohne Grund, wenn man bedenkt, dass hier eine der wichtigeren Fashion Weeks Europas vom Stapel geht. Um es Besuchern und Einwohnern zugleich einfach zu machen, hat sich die Modeszene der Stadt auf drei Stadtteile verteilt, jeweils mit einem unterschiedlichen Schwerpunkt.

Vintage auf Södermalm
Auf den belebten Straßen der Insel Södermalm (im Volksmund kurz Söder genannt) findet sich ein Second-Hand Geschäft hinter dem nächsten. Die zwei größten Second-Hand Ketten sind Myrorna (Götgatan 29 & Hornsgatan 96) und Stadsmissionen (Hornsgatan 58, Skånegatan 75, Fatburs Brunnsgata 26) . Das Vintage-Geschäft passt mit seinem Umweltfreundlichen Hitnergedanken perfekt zur hippen Gegend.  Selbst die edleren Marken, wie Filippa K (auf der Hornsgatan, be Mariatorget), haben hier ihre eigenen Second-Hand Läden. Man will ja nicht aus der Mode kommen!

Luxus pur auf Östermalm
Auf dem Festland, in der Nordöstlichen Ecke der Stadt werden plötzlich die Prada Taschen häufiger und die Hunde immer kleiner. Hier findet man die High-End Boutiquen der Stadt. Die Konzentration ist in der Biblioteksstan am höchsten, hier wird im Winter sogar ein roter Teppich ausgerollt, der die Shoppenden vor dem Schnee-Matsch schützen soll. Typische Marken und Geschäfte für die Gegend sind Chanel, Gant, Hugo Boss, By Marlene Birger, Filippa K und viele weiteren. Die gesamte Liste der Geschäfte findet man auf der Website des Viertels (Link).

Budget Marken in Norrmalm
In der Innenstadt Stockholm, auch unter dem alten Namen Norrmalm bekannt, drängeln sich die günstigeren Marken der Stadt um heißbegehrte Ladenfläche. Besonders auf der Drottninggatan, der Haupt-Einkaufsstraße der Stadt kann man sich bis zum Umkippen vergnügen. Am besten natürlich in lokalen Geschäften, also bei H&M, Weekday, Lindex und anderen Skandinavischen Modegrößen.

Für die vollkommen Mode-verrückten bieten wir sogar eine spezielle Tour an, und zwar Passion for Fashion. Dabei bekommst du nicht nur einen Personal Shoppen zur Verfügung gestellt, wir erzählen dir auch alles, was man über die Schwedische Modeszene wow essen muss. Hier (Link) kannst du mehr über die Tour lesen!

OURWAY Touren in Stockholm

Drei Festivals für deinen April in Kopenhagen

april in kopenhagen

Foto von Urban House

Kopenhagen ist unserer Meinung nach das gesamte Jahr über eine erlebnisreiche Stadt, aber der April in Kopenhagen hat es dieses Jahr wirklich in sich. Besonders die Musik-Liebhaber kommen bei diesen drei Festivals voll auf ihre Kosten. 48-Stunden Festival in Nørrebro Vom 27. bis zum 29. April wird im hippen Stadtteil Nørrebro das 48HOURS Festival organisiert.

OURWAY Touren in Kopenhagen

Erlebe Oslo für einen Tag genau wie die Locals!

tourist in your own city

Foto von VisitOSLO

Am Sonntag, dem 15. April, öffnet zeigt sich de Norwegische Hauptstadt mal wieder von ihrer besten Seite. Diesmal nicht nur für ihre Besucher sondern auch für ihre eigenen Einwohner. Der Tag ist hier als Tourist in your own city bekannt, und bietet so einiges an Insider-Tipps!

Das Tourist in your own city Event wird jedes Jahr im April veranstaltet und hat sich als Ziel gesetzt, den Einwohnern der Stadt ihre eigenen Quartiere etwas näher zu bringen. Denn es ist leicht passiert, das man sich nach einigen Jahren in Oslo an den Prunk und die vielen Veranstaltetungen gewohnt und diese nicht mehr wirklich wahrnimmt. Um dies zu verhindern kann man am 15. April kostenlos in der ganzen Stadt unterschiedliche Spaziergängen, Vorlesungen und anderen Aktivitäten beiwohnen. Wir von Ourway organisieren eine Hipster Tour (Link), die für alle mit einem Tagespass vollkommen gratis ist. Wie man an so einen Pass kommt, erfährt man auf der VisitOslo-Website (Link). Auf dem Facebook-Event Tourist in your own city (Link) gibt es weitere, praktische Informationen zu dem Event!

OURWAY Touren in Oslo

Frisch für dich: Unsere top Tipps in Kopenhagen

top tipps in kopenhagen

Kopenhagen ist eine große sStadt und wie alle anderen großen Städte der Welt kann sie einem zuerst einmal etwas überwältigend daherkommen. Aber keine Sorge, wir haben uns extra für dich etwas ausgedacht, nämlich unsere 4 Top Tipps in Kopenhagen! Wenn du also mit etwas weniger Zeit in der Dänischen Hauptstadt unterwegs bist, brauchst du dir keine weiteren Gedanken über deinen Plan zu machen!

  • Nyhavn ist mit seinen farbenfrohen Häusern die den Kanal säumen seit langem eine der beliebtesten Gegenden der Stadt. Die Cafés und Restaurants die hier besonders im Sommer für phantastische Stimmung sorgen zählen unserer Meinung nach zu einem der schönsten Plätze eine Pause in Kopenhagen.
  • Die öffentlichen Plätze und Straßen der Stadt. Kungens Nytorv, Sankt Annae Platz und Rådhuspladsen sind allesamt Auto-Freie Zonen und so perfekt für einen gemütlichen Stadtbummel.
  • Kongens Have, der Garten des Königs, ist genau so schön wie man sich einen königlichen Park vorstellen würde. Im Herzen des Parks findet man das märchenhafte Schloss Rosenborg.
  • Der Tivoli, weil keine Liste der Top Tipps in Kopenhagen ohne den Vergnügungspark komplett ist. Egal wie alt man eigentlich ist, sobald man sich auf dem Tivoli-Gelände befindet ist man temporär wieder 7 Jahre alt.
  • Sollte dein Hunger auf Kopenhagen mit diesem Guide immer noch nicht gestillt sein, dan schau doch einfach in unseren Reise-Guide (Link) für noch mehr Top Tipps in Kopenhagen!
OURWAY Touren in Kopenhagen