Zuhause » Blog

Das Carpark Festival in Kopenhagen, 27. & 28. Juli 2018

Carpark Festival Kopenhagen

Foto von Carpark Festival PR Photo

Das Carpark Festival in Kopenhagen, 27. & 28. Juli 2018

Es ist Juli in Kopenhagen und die Straßen füllen sich mit den Besuchern der vielen Festivals der Dänischen Hauptstadt. Eins davon ist das Carpark Festival 2018. 

Nicht dein *gewöhnliches* Festival

Die Føreningen Carpark Festival, der Verein der das Festival jährlich organisiert, glaubt, dass Kultur wahrlich einen Unterschied machen kann. Der leitende Gedanke der Gruppe ist “innovative, kulturelle Projekte zu schaffen, die Menschen zusammenbringen und die städtischen Möglichkeiten voll auszunutzen”.
Deshalb ist das Festival also nicht dein *gewöhnliches* Festival. Hier werden nur werdende Künstler gerfordert, die etablierten Größen findet man anderswo. Neben Musik genießt man hier Installationen, Street Food und alternative Aktivitäten. 

Das Talent

Wie bereits erwähnt fördert das Carpark Festival Kopenhagen aktiv  werdende Münster aus allen möglichen Genren. Konkret heißt das ca 20 Stars von morgen, die Musik bewegt sich dabei von Rock zu Pop, Hip Hop und Elektronischem.
Ein Paar der Acts sind Artifact Collective, Ravi Kumar, KOPS, Takykardia, Hôy la, VAKT, Baby Pool, Bette, Klaptrae, MONTI, MANILA und mono mono.
Neben der Musik wird man auch vielen anderen Künstlern beim Schaffen von Essen, Installationen und Tanz-Auftritten zuschauen können. 

Wo, wann und wie viel kostet es?

Das Carpark Festival 2018 wir bei “Under Bispeengbuen”, hier, stattfinden. Die Daten sind der 27. und der 28. Juli 2018. Das Festival-Gelände erreicht man einfach zu Fuß von den Bahnhöfen Fuglbakken und Nørrebro. Wenn man das Festival mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen möchte kann man den Bus 250S 4A nehmen. Auch Auto- und Fahrradparkplätze gibt es in der Nähe. 

Der Preis? Kostenlos! Beim Carpark Festival heißt es wirklich nur: hereinspaziert! 

Hier gibt es weitere Informationen zum Festival. 

OURWAY Touren in Kopenhagen

Die Hauptstadt des Stockholmer Inselarchipels, Vaxholm

Vaxholm town fortress Skagen dock

Die Hauptstadt des Stockholmer Inselarchipels, Vaxholm

Die „Hauptstadt des Stockholmer Inselarchipels,“ Vaxholm, ist der perfekte Ort, um in den vollen Genuss der Schären zu kommen, wenn man in Stockholm ist. Die Stadt ist leicht per Schiff und Bus zu erreichen, und du wirst sehen – es lohnt sich sehr! Hier sind unsere Top-Tipps für deinen Aufenthalt in Vaxholm!

Wie komme ich hin?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um von Stockholm aus nach Vaxholm zu gelangen. Wenn du möchtest, kannst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin kommen. Nimm die U-Bahn nach Tekniska Högskolan und dann den Bus 670 nach Vaxholm. Die schönste Art dorthin zu kommen ist aber per Schiff! Es legt am Kajplats 14 auf Strandvägen ab, und die Fahrt dauert in etwa 50 Minuten. Du kaufst die Tickets auf der Fähre selbst, es ist keine Vorausbuchung erforderlich!

Was schaue ich mir an?

Vaxholm hat eine Menge zu bieten! Hier ist eine Liste der Dinge, die wir dir empfehlen möchten:

  • Vaxholm Festungsmuseum (Vaxholms Fastnings Museum) – im 16. Jahrhundert auf einer separaten Insel erbaut. Es gibt geführte Touren. Für weitere Informationen bitte hier klicken, um zur Website gelangen.
  • Schloss Bogesund – Ein Schloss aus dem 17. Jahrhundert mit einem atemberaubenden Garten mit alten Artefakten wie Runensteinen. Öffentliche Führungen werden von Juni bis August, samstags und sonntags um 14.00 Uhr angeboten.
  • Natur – In Vaxholm gibt es wunderschöne Natur. Wenn du also gerne in der Natur bist und aktiv sein möchtest, dann mache einen Spaziergang über die Insel, und genieße die schöne Aussicht und frische Luft. Wanderwege führen dich durch den Wald und entlang der Küstenlinie.
  • Das Stadtzentrum – Vaxholm ist eine sehr gemütliche, malerische Stadt, in der du Cafés, Restaurants, Hotels, Geschäfte und vieles mehr findest.

 

Ich habe Hunger und Durst

Wenn du in den Schären von Stockholm bist, gönn dir ein Garnelensandwich oder einen Toast Skagen! Dies sind traditionelle Mahlzeiten für die Schweden, und absolut köstlich und sehr empfehlenswert in Kombination mit einem Glas Weißwein oder Rosé!
Es gibt mehrere Cafés und Restaurants auf der Insel, in denen du unter anderem tolle, authentische schwedische Küche serviert bekommst. Hier sind unsere Favoriten!

  • Vaxholm Hotel –Ein schönes Hotel mit leckerem Essen aller Art, allerdings recht teuer. Indoor- und Outdoor-Sitzgelegenheiten.
  • Bistro Magasinet – Ein fantastisches Restaurant mit einer tollen Aussicht, authentischem Essen und etwas niedrigeren Preisen. Es gibt den leckeren Toast Skagen, der dich sicher satt macht, während du im Freien sitzt und die Sonne genießt.
  • Vaxholms Hembygdgårds Café – Idyllisches Café mit Sitzgelegenheiten im Freien im Garten, direkt am Wasser.
  • Melanders Vaxholm – Ein gemütliches Fischrestaurant mit Meeresfrüchten in Top-Qualität zu einem vernünftigen Preis! Es gibt auch Sitzgelegenheiten im Freien.
OURWAY Touren in Stockholm

Picknick im Park, Piknik i Parken – Festival vom 15. – 17. Juni 2018

picknick im park, piknik i parken

Foto von Ida Kroksæter / Piknik i parken

Picknick im Park, Piknik i Parken – Festival vom 15. – 17. Juni 2018

Picknick im Park, auf Norwegisch Piknik i Parken, geht in sein 5. Jahr als eins der gemütlichsten Festivals in Oslo. Zwischen dem 15. und 17. Juni heißt es in Oslo Decke auspacken, Ohren auf- und dann entspannen. Unserer Meinung nach eine der besten Arten seinen Sommer in Oslo zu verbringen. Das Picknick im Park, Piknik i parken, wird auch dieses Jahr wieder im Vigeland Museum veranstaltet. 

Entspannt mit guten Vibes 

Nicht nur phantastische Musik, auch eine phantastische Umgebung hat das Piknik i Parken zu bieten. Im größten Skulpturen Park der Welt, dem Vigeland Museum. Das Museum befindet sich am südlichen Ende des Frogner Park. Also pack die Picknick Decke ein und mache dich auf den Weg!

Künstler

In den drei Tagen des Festivals bekommt man so einiges zu bieten. Im Juni 2018 machen sich nicht nur lokale Musiker auf den Weg hierher, auch weltbekannte Bands wie die Elektro-Indie-Rocker Phoenix aus Frankreich statten Piknik i Parken einen Besuch ab. Dazu kommen Jason Isbell, Susanne Sundfør, Travis und viele weitere. Das gesamte Programm findet man HIER. 

Tickets

Tickets kann man für einzelne Tage oder für das gesamte Wochenende kaufen und man findet sie HIER. 

Weitere Informationen zum Festival findet man, natürlich, auf der Website des Festivals, HIER. 

OURWAY Touren in Oslo

Der Schwedische Nationalfeiertag – Wie man ihn in Stockholm feiert. 

picknick im park, piknik i parken

Foto von Johan Adelgren / Expressen

Der Schwedische Nationalfeiertag – Wie man ihn in Stockholm feiert. 

Der Schwedische Nationalfeiertag wird am 6. Juni gefeiert, um an den Beginn der modernen Zeitrechnung zu erinnern. Aber wie feiert der moderne Schwede diese aus dem Mittelalter stammende Tradition? Wir zeigen dir, wie der Schwedische Nationalfeiertag in Stockholm gefeiert wird. 

Der 6. Juni

Der 6. Juni ist in der Schwedischen Geschichte ein besonderer Tag. Vor fast 500 Jahren krönte sich an diesem Datum Gustav Vasa zum König und läutete so die moderne Zeitrechnung des Landes Schweden ein. Zuvor hatte man in einem gro+en Krieg den Lieblingsfeind aus Dänemark, genauer genommen Kristian den Tyrann (in Dänemark Kristian der 2. Genannt) besiegt. Doch der Nationalfeiertag was lange kein offizieller. Erst im Jahre 1983 wurde aus dem 6. Juni offiziell der Schwedische Nationalfeiertag, und erst seit dem Jahre 2005 haben die Schweden an diesem Tag auch frei. Wir zeigen dir, wie man ihn in Stockholm feiert.

Wie man ihn in Stockholm feiert.

Der Schwedische Nationalfeiertag lässt sich auf viele Arten und Weisen feiern, hier unsere Lieblinge:

Der Königliche Palast 10.00-17.00 – Das westliche Tor wird von der Königlichen Familie persönlich geöffnet, um die Bevölkerung (kostenlos) in den Palast einzuladen.

Skansen 11.00-19.30 – Am Schwedische Nationalfeiertag gibt es auf Skansen massig Aktivitäten für die jüngeren Gäste der Stadt. Auch hier gibt die königliche Familie einen Auftritt und hält auf der Bühne Solliden um 17:55 eine Ansprache an das Volk. Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

Gärdet 11.30-16.30 – Der Nationaldagsgaloppen versammelt mit Aktivitäten für Kinder und das jährliche Pferderennen sowohl alt als auch jung rund um das Felt Gärdet. Kostenloser Eintritt.

Mosquito Beach Party 13-19.00 – Eine Picnic-Party mit guter Stimmung und noch besserer Musik. Das Event im Rålambshovsparken ist kostenlos!

Ballet im Hagaparken 11-16.00 – Eine Ballet-Performance mit Picnic. Wunderschöner Musik und mehr. Wenn man nach dem entspanntesten und romanischsten Nationalfeiertag sucht, hat man ihn jetzt gefunden. Kostenlos.

OURWAY Touren in Stockholm

Die besten Foto Locations in Stockholm, Schweden – Dein Guide

Foto Locations in Stockholm

Die besten Foto Locations in Stockholm, Schweden – Dein Guide

Die besten Foto Locations in Stockholm, Schweden. Nicht mehr und nicht weniger. Ob du Lust auf Architektur, Menschen, Ausblicke, Natur oder Graffiti hast, Stockholm hat für jeden Geschmack und jede Kamera etwas zu bieten. Das alles in einer Hauptstadt, die zu Fuß total leicht zu entdecken ist.

In Stockholm zu fotografieren ist herausfordernd und macht irre Spaß. Hier gibt es alle möglichen Aussichten und Winkel zu entdecken. Um allerdings die besten Resultate zu bekommen, mit dem bestmöglichen Licht, empfehlen wir Abends oder Morgens auf Foto-Jagd zu gehen. Alle Tipps weiter unter sind mit Google Maps-Links versehen, damit man sie auch einfach findet. 

Ausblicke

Im hügeligen Stockholm gibt es unendlich viele gute Foto Locations mit traumhaftem Ausblick, hier unsere Lieblinge:

  • Skinnarviksberget – Eine phantastische Aussicht über sowohl das Wasser als auch as Rathaus
  • Västerbron (Westliche Brücke) – Ein wunderbarer Blick über die gesamte Stadt
  • Fjällgatan – Hier wurde das mittlere Bild oben geschossen. 
  • Hammarbybacken – Siehe sowohl die moderne Hammarby Sjöstad, den Ericsson Globe und das hippe Södermalm – Alles vom gleichen Platz aus
  • Kaknästornet – Hier muss man Eintritt zahlen, an einem klaren Tag allerdings lohnt sich das auf jeden Fall!

Architektur

Dies sind unsere besten Locations um ein Foto von Stockholms traumhafter Architektur zu schießen. 

  • Gamla Stan – Hier wurde das linke Bild oben geschossen. 
  • Rathaus – Es gibt viele schöne Winkel aufs Rathaus, mein Lieblings-Winkel ist von der anderen Seite des Wassers
  • Das Königliche Schloss – Auch das Schloss kann aus vielen Winkeln abfotografiert werden. Möchte man alles auf einem Bild haben, geht dies am besten von der anderen Wasserseite
  • Fjällgatan – Stockholm aus dem 18. und 19. Jahrhundert 
  • Hammarby Sjöstad – Ein durchgehend moderner Teil der Stadt der sich vom Rest Stockholms deutlich abhebt. 

Natur

Stockholm ist danke der Natur und dem Wasser wahrlich eine grün-blaue Stadt. Hier sind die schönsten Ecken die zu den besten Bildern führen. 

  • Djurgården – die foto-freundlichste Insel der Stadt wenn es um Natur-Bilder geht. Selbst das eine oder andere Reh kann man hier erspähen
  • Hagaparken – Direkt außerhalb der Innerstadt findet man den Hagaparken, einen der schönsten Parks der Stadt, gespickt mit romantischen Spazierwegen.
  • Tantolunden – Hier geht man nicht nur auf Hipster-Safari, auch eine der größten Eulen-Arten Europas wohnt hier!
  • Drottningholm Palast – hinter dem Zuhause der könliglichen Familie liegt dieses Unesco-Weltkulturerbe. Muss da mehr gesagt werden?
  • Ulriksdals Palast – Ein wunderschöner Palast mit einem Garten in mitten von einem Wald der aussieht, als hätte ihn nie ein Mensch berührt. Her hat man gute Chance, Tiere zu sehen!

Kunst

In Stockholm gibt es Kunst in allen ihren Formen. Unsere Tipps hier sind (fast) alle kostenlos zu besuchen:

OURWAY Touren in Stockholm

Die Kopenhagen Oper – Architektur und Geschichte

Kopenhagen Oper

Die Kopenhagen Oper – Architektur und Geschichte

Die Kopenhagen Oper – Architektur und Geschichte. Die Kopenhagen Oper ist eins der modernsten Opernhäuser weltweit. Es ist nicht nur schön anzusehen, auch die Geschichte die sich hinter dem majestätischen Gebäude verbirgt, hat es in sich. Wir klären auf!

Geschichte

Das gesamte Projekt begann als Donation der A.P. Møller und Chastine Mc-Kinney Møller Stiftung an den Dänischen Staat. Dieser war zuerst allerdings eher misstrauisch as dankbar, da die Donation steuerlich absetzbar ist. Nachdem der Staat und die Stadt grünes Licht gegebne hatten, konnten die Bauarbeiten im Jahr 2001 endlich losgehen.  

Die Bauten dauerten bloß 3 Jahre, und 2004 stand die Oper bereits fertig (so schnell kan das gehen, liebe Hamburger!). Im Januar 2005 war es dann soweit und die große Einweihungsfeier der Oper stand vor der Tür. Auch wenn die Oper allerdings zeitlich im Rahmen blieb, sprengte sie mit Kosten von über 500 Millionen Us Dollar die allermeisten BUdgets, die im Voraus angefertigt wurden. 

Aber die Lage der Oper rechtfertigt die unvorstellbaren Mengen Geld fast schon wieder. Direkt gegenüber des Schlosses Amalienborg hat man von dem Platz vor der Oper einen Blick direkt auf das Schloss, bis in die Marmor-Kirche genannte Fredriks Kirche. 

Architektur und Layout

Der Architekt der Kopnhagen Oper, Henning Larsen, musste seine Ideen in Einklang mit denen des Geldgebers Mærsk Mc-Kinney Møller bringen, was nicht immer so einfach war. Mærsk hatte nämlich Vorstellungen, die sich ganz einfach nicht in Taten umsetzen ließen. Später, während den letzten Jahren des Baus allerdings war er es, der sich gegen die riesengroßen, kostspieligen Fenster wehrte, mit denen man die Oper verkleiden wollten. So wählte man anstellen ein Metall-Gitter, das mit kleineren Fenstern versehen ist. 

Der Platz auf dem die Oper gebaut ist, erinnert auch an eigentlich bereits lange vergane Tage. So bunteste man, um die Brücken zur Oper zu bauen, Bäume die die Dänische Marine Anfang des 19. Jahrhunderts gepflanzt hatte. Diese sollten ursprünglich benutzt werden um Kriegsschiffe zu bauen, heute allerdings führen sie Menschen in die Kopenhagen Oper. 

The foyer floor is covered with Sicilian Perlatino marble and the central foyer is further decorated with three large chandeliers designed by Icelandic artist Olafur Eliasson. The logotype for the opera house, designed by Per Arnoldi, is visible on the marble floor, just inside the entrance, and four other logo’s where created in bronze by Per Kirkeby and placed on the walls in the auditorium. Per Arnoldi also designed the front curtain for the mainstage with a three-dimensional look made from multiple color threads.

Der Boden des Foyers ist mit Sizilianischem Perlatino Marmor bedeckt, und wird außerdem von drei wunderschönen Kristallkronen verziert. Diese sind om Isländischen Künstler Olafur Eliasson angefertigt. Das Logo der Kopenhagen Oper wurde von Per Arnold gestaltet, und ist auf dem Marmor Boden zu sehen. Per Arnoldi hat auch den Haupt-Vorhang der großen Bühne gestaltet. 

Treated maple decorates the rear wall of the foyer and balcony faces with the intention of looking like wood from an old violin. About 105 000 pure carat (100%) gold leaves are covering the ceiling in the auditorium.

Behandeltes Ahorn-Holz verziert die hintere Wand des Foyers und soll Besucher an das Holz einer alten Violine erinnern. Um das Ganze abzurunden, hat man auch das Dach mit ungefähr 105 000 Goldblättchen verziert. 

Fakten

  • Zimmer: 1000+
  • Fläche: 41 000 m²
  • Stockwerke: 14, wobei 5 unterirdisch sind
  • Bühnen: Hauptbühne + 5 direkt miteinander verbundene Bühnen
  • Plätze: 1703 bis 1492, je ach Größe des Orchesters 
  • Architekten und Ingenieure: Henning Larsen (A), Ramboll & Buro Happold (I)  mit A.P Møller als exekutivem Chef
  • Akustik: Arup Acoustics
  • Beleuchting: Speirs und Major Associates
  • Orchestersatz: Einer der größten weltweit .110 Zimmer mit perfekter Schall-Isolierung für die Musiker
  • Kosten: US$500 000 000+
OURWAY Touren in Kopenhagen