Drei Gründe die Vulkan Gegend zu besuchen

vulkan gegend

Vulkan ist der Name eines neuen, spannenden Stadtteils auf der westlichen Seite des Akerselva Flusses. Als sowohl Teil, als auch Nachbar von dem hippen Stadtteil Grünerløkka ist Vulkan im Moment schwer am Wachsen, und immer einen Abstecher wert.

1. Die Gegend ist in konstanter Veränderung. Erst seit dem Jahr 2004 fing man damit an den Stadtteil in einen hippen neuen Stadtteil, mit Fokus auf Gastronomie und Unterhaltung zu verwandeln. Davor war Vulkan ein Industrieviertel, mit Fabriken und Abgasen. Heute findet man hier unter anderem die Oslo Markthalle, und fast wöchentlich neue, spannende Events. Einen kleinen Überblick findet man auf der Homepage des Viertels (Link).

2. Wenn wir die Architektur beschreiben sollten, würden wir sagen Vulkan ist teilweise neue, teilweise liebevoll restauriert. Teile der Architektur des ehemaligen Industrieviertels durften stehen bleiben, viel wurde abgerissen und durch wunderschöne neue Gebäude ersetzt. Was für sowohl neu als auch alt gleichermaßen stimmt ist, dass alle Gebäude mit modernster Technik ausgestattet sind, um sie so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.

3. Street Art gibt es hier im Überfluss. Die Wände der Gebäude hier im Viertel mit Kunst aus der Dose zu verschmücken ist hier nicht nur legal sondern wird aktiv von der Gemeinde unterstützt. So können wir nicht versprechen, dass du dich auch beim zweiten Mal hier etwas verirrst, hat sich doch alle Kunst seit letztem Mal komplett verändert. Ganz besonders schön sind Brenneriveien und Ingens Gate.

OURWAY Touren in Oslo

Oslo Kulturnacht 2017

oslo kulturnacht 2017

Am September wird in der Norwegischen Hauptstadt die Nacht zum Tag gemacht, denn die Museen laden zur Oslo Kulturnacht 2017 ein. 

Oslo hat eigentlich viel zu viel zu bieten, um alles an einem Tag und in einer Nacht entdecken zu können. Möchte man es trotzdem versuchen, bietet die Oslo Kulturnacht 2017 mal wieder die Möglichkeit dazu. Bereits um 11:00 fangen die ersten Events an und der Tag Strecke sich dan weit bis in die Nacht. Erst um 3:00 morgens ist beim letzten Event Schluss.

Wenn man nicht alles mitmachen möchte, kann man sich im Programm (Link) seine Lieblings-Events heraus suchen. Sogar wir, OURWAY Tours, sind dieses Jahr mit am Start! Sowohl um 13:00 als auch um 16:00 kann man kostenlos bei unserer Hipster Oslo Tour (Link) mitmachen. Treffpunk ist beim Springbrunnen auf dem Youngstorget in Grünerløkka und die Tour findet auf Englisch statt. Hoffentlich sehen wir uns dort!

OURWAY Touren in Oslo

Unterwegs in Oslo – ein Kinderspiel!

unterwegs in oslo

Oslo ist eine pittoreske kleine Stadt, was man besonders dann merkt, wenn man sich zu Fuß oder mit dem öffentlichen unterwegs in Oslo ist. Das meiste ist hier sogar zu Fuß erreichbar!

Wenn man am Oslo Hauptbahnhof, um 12:10, in die Norwegische Expressbahn einsteigt… dann ist man mindestens ein Paar Jahre zu spät dran mit seinen Edmund Stoiber Witzen. Sobald diese aus dem Weg sind kann man sich wieder aufs wesentliche konzentrieren, was in Oslo die wirklich super ausgebauten öffentlichen Verkehrsmittel sind.

Vom Karl-Johan-Tor aus erreicht man zu Fuß (!) in bloß 5 bis 10 Minuten das Rathaus, die Oper, den Palast und das Parlament! Sollte man sich allerdings für die Gegenden außerhalb des unmittelbaren Stadtkerns der Stadt interessieren, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Man nimmt entweder die blaue (Blåtrikken) oder die grüne (Grønntrikken) Straßenbahn in die richtige Richtung und ist, nach einer gemütlichen Sightseeing-Fahrt durch die Stadt, am Ziel!

Um dir das Leben noch leichter zu machen, haben wir ein paar der Highlights der Stadt für dich bereits mit der richtigen Linie zusammen gepaart. Grünerløkka zum Beispiel (den hippen Teil der Stadt) erreicht man mit der Linie 11. Die Linie 12 dagegen bringt einen schnurstracks zum Vigeland Skulpturen Park in Frogner.

Alternativen zu Straßenbahn sind entweder die U-Bahn oder unser persönlicher Liebling, Fähren Verkehr. Von Anfang März bis Ende Oktober kann man zwischen unter anderem der Halbinsel Bygdøy und dem Rathaus ganz bequem über das Wasser gleiten.

OURWAY Touren in Oslo

Die Jubiläums Ausstellung der Königin Sonja – ein Muss!

jubiläums Ausstellung

Foto von www.royalcourt.no

Ab Ende August hat der königliche Palast in Oslo für die Öffentlichkeit geschlossen. Will man trotzdem königliche Luft schnuppern, gibt es die Jubiläums Ausstellung der Königin Sofia im (ehemaligen) Königlichen Stallhaus.

Als die Königin am 4. Juli dieses Jahres ihren 80. Geburtstag feierte, schenkten ihr 164 Norwegische Künstler jeweils ein Werk. Diese 164 Werke sind jetzt zu einer Sammlung, zu Ehren der Königin zusammengestellt worden, und können noch bis zum 24. September bewundert werden.

Zu sehen ist die Sammlung in den Gebäuden, in denen früher die Pferde der Königinnen und Könige lebten. Hier riecht es allerdings schon seit langem nicht mehr nach Pferd… Seit dem zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude als eine Lagerstelle benutzt. Diesen Sommer hat man also tatsächlich das erste Mal seit vielen Jahren die Möglichkeit, sich die Räumlichkeiten von innen anzuschauen. Zu verdanken haben wir dies dem Norwegischen König, der seiner Frau die jetzige Kunsthalle als Geburtstagsgeschenk renovieren lassen ließ. Bis zum 24. September hat die Ausstellung von Dienstag bis Sonntag täglich von 11:00 – 17:00 geöffnet.

OURWAY Touren in Oslo

Drei Aktivitäten für deinen September in Oslo

september in oslo

September in Oslo, das ist höchste Zeit sich ein wenig zu amüsieren. Ob mit Norwegischem Essen, lokal produzierten Gemüsen oder Alkohol – Oslo bietet alles!

Der Skandinavische Aquavit ruft!

Am 23. September kann man im Restaurant Old Raadhus (Altes Rathaus) sich einmal quer durch die norwegische Aquavit Landschaft probieren. Aquavit, der aus entweder Korn oder Kartoffeln hergestellt warden kann, kommt in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Ob also traditionell oder modern und ausgefallen kann man für 350 NOK sich einen Abend mit 10 unterschiedlichen Sorten verschönern. Die Tickets gibt es hier (link).

Matstreif Food Festival – bestes Norwegisches Essen!

Am 22. Und 23. September füllt sich der Platz vor dem Rathaus mit Ständen an denen man sich alle Köstlichkeiten der norwegischen Küche widmen kann. Über 200 Teilnehmer werden dieses Jahr erwartet so sind auch die lokalsten Spezialitäten in der Hauptstadt vertreten. Der Markt öffnet beide Tage um 12:00 Uhr!

Bauernmarkt auf dem Valkyrie Plass

Am 9. September nehmen die Bauern die Stadt ein. Dann ist es nämlich wieder Zeit für den Bauernmakrt auf dem Valkyrie Plass (Valkyrie Platz). Wir persönlich lieben es, wenn lokale Wahren aus der Näähe von Oslo, praktisch für uns in der Mitte der Stadt angeboten werden. Und auch, wenn der Hunger schon gestillt ist, spazieren wir gerne noch ein bisschen über den Markt und bewundern die Vielfalt.

OURWAY Touren in Oslo

Spätsommer in Oslo – Fischmärkte, Radeln und Mehr

spätsommer in oslo

Foto von Carl Martin Nordby

Das Ende des Sommers ist hier. Bevor wir allerdings den Kopf in dicken Herbst-Pullovern verstecken, entdecken und genießen wir erst einmal den Spätsommer in Oslo. Hier unsere besten Tipps!

Genieße das Freie – so lange du nur kannst!

Oslo ist nicht nur von wunderschöner Natur umgeben, es gibt sie auch in den vielen schönen Parks der Stadt. Neben Bäumen und Wiesen sind viele von ihnen auch mit traumhaften Skulpturen gefüllt. Zum Beispiel der Ekebergparken, Naturschutzgebiet und Skulpturenpark in Einem. Noch ein Liebling von uns ist der Tjuvholmen Park, bei dem Astrup Fearnley Museum. Zu guter Letzt muss natürlich auch der Vigeland Park erwähnt werden, der weltgrößte Skulpturenpark.

Probiere frischen Fisch auf dem neuen Fischmarkt!

Im Juli wurde am Stadt Kai der neue Fischmarkt eröffnet, und wir könnten kaum glücklicher darüber sein. Hier findet man neben Ständen, die Fische und Meerestiere verkaufen, auch ein Fisch Restaurant sowie jeweils eine Sushi- und Austernbar. Und wenn es etwas gibt, was man in Oslo probiert haben sollte, dann ist es frischer Fisch oder eine andere Delikatesse aus den Fjorden. Wenn man sich auf seinen Besuch „vorbereiten“ möchte, kann sich die Instagram-Seite des Markts anschauen. Geöffnet ist er übrigens täglich.

Lass dir bei einer Fahrradtour die Briese durchs Haar wehen!

Sehen wir es ein – auch wenn man in Oslo das ganze Jahr eine Radtour machen kann, ist es doch sehr viel gemütlicher während die Temperaturen noch im zweistelligen Bereich sind. Besonders, wenn der zweistellige Bereich sich über 0 Grad befindet. Wir bieten in Oslo drei unterschiedliche Touren an: die Flusstour, die Wikinger Strandtour und die Oslo Highlights.

OURWAY Touren in Oslo