Besuche die schönsten Hotels in Oslo

hotels in oslo

Foto von The Thief Hotel

Bist du auf der Suche nach den besten Hotels in Oslo? Gerade wenn die Temperaturen draußen stetig fallen ist es wichtig, sich in seinem kurzzeitigen Zuhause wohl zu fühlen. Deshalb haben wir sie zusammengestellt, die angesagtesten Hotels in Oslo!

Die Crème de la Crème in Grand Hotel Oslo

Von allen Hotels in Oslo ist dies, ohne jeglichen Zweifel, das schickste. Auf der Hauptstraße von Oslo, Karl Johans Gate, liegt seit 1874 das Grand Hotel. Hier wohnen seit jäh Staatschefs auf Besuch in Norwegen, Musiker, Friedens-Nobelpreisträger…und du! Auch das Gebäude an sich ist eines der Lieblings-Motive auf Postkarten aus der norwegischen Hauptstadt. Jedes der 247 Zimmer ist in typisch modernem, Norwegischem Stile eingerichtet. Also, auch wenn man den den Friedens-Nobelpreis (noch) nicht gewonnen hat, eine Nacht hier darf man sich trotzdem gönnen (Link zur Homepage).

Im The Thies lebt es sich elegant

Seitdem The Thief im Jahre 2013 die Türen das allererste Mal öffnete, befindet man sich auf einem stetigen Weg nach oben. Nicht nur die wunderschöne Lage, zwischen den Kanälen rund um die Insel Tjuvholmen und dem Oslo Fjord, machen dies zu einem der beliebtesten Hotels in Oslo. Auch das Design der Zimmer, entworfen von Norwegischen und Internationalen Größen der Innenarchitektur, tragen zum exklusiven Flair bei.

Falls einen der Name also noch nicht abgeschreckt hat, kann man hier (Link), sein Zimmer buchen!

 

Das Boutique Hotel First Hotel Grims Grenka

Nicht nur macht es Spaß den Namen Grims Grenka oft und schnell hintereinander auszusprechen, hinter dem Namen verbirgt sich auch eins der schönsten Hotels in Oslo. In einer Gegend namens Kvadraturen (nach dem quadratischen Straßennetz) in der Nähe der Akershus Festung liegt das First Hotel Grims Grenka mit seinen 65 Zimmer. Nicht nur die Festung ist direkt nebenan, auch der Hafen und Jernbanetorget, zwei stets lebendige Treffpunkte für die Menschen in Oslo befinden sich in unmittelbarer Nähe! Sollte man das Glück haben, sich im Sommer hier zu befinden, gibt es auf dem 6. Stock außerdem eine wunderschöne Dachterrasse! Überzeigt? Dann buche hier (Link) dein Zimmer!

OURWAY Touren in Oslo

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Oslo

weihnachtsmärkte in oslo

Foto von Høves Royal Class AS

Während der Dezember langsam aber sicher näher kommt, Machen die Weihnachtsmärkte in Oslo ebenso sicher ihre Türen auf. Weihnachtsstimmung ist hier garantiert!

Spikersuppa Weihnachtsmarkt, 18. November – 30. Dezember

Der am mittigsten gelegene aller Weihnachtsmärkte in Oslo ist der im Stadtteil Süikersuppa. Der Stadtteil ist benannt nach der Eisbahn, die hier beim Eidsvoll Platz zu finden ist. Hier gibt es wahrscheinlich alles, was man sich auf einem Weihnachtsmarkt wünschen kann. Von netten Schnitzereien aus Holz zu lokalen Delikatessen. Auch für jüngere Besucher gibt es hier unterschiedliche Aktivitäten, und auch ein Riesenrad. Der Markt hat täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Schwedische Weihnachten in der Margaretakyrkan, 24. – 25. November

Du bist vielleicht in die Norwegische Hauptstadt gereist, aber das heißt nicht, dass du nicht auch ein bisschen typisch Schwedische Weihnachtsstimmung erleben darfst. In der Schwedischen Margaretakyrkan, am Hammersborg Torg 8B findet man genau das! Neben Essen und typisch Schwedischem Schnick-Schnack gibt es hier Lose zu kaufen, und einmal stündlich wird wunderschöne Weihnachtsmusik (natürlich auf Schwedisch), live vorgetragen. Noch schöner ist, dass alle Erträge des Marktes für einen guten Zweck gespendet werden.  An den beiden Tagen öffnet der Markt um 11:00 morgens.

Weihnachten wie früher am Baerums Werk, 26. November – 18. Dezember

Wir haben bereits in einem früheren Text einmal über das Baerums Werk geschrieben (Englischer Link), was sich im Winter kaum vermeiden lässt, da es wahrscheinlich der gemütlichste Platz der ganzen Stadt ist. So eignet es sich natürlich perfekt für einen Weihnachtsmarkt, auf dem man in den wunderschönen Häusern aus dem 18. Jahrhundert kleine Geschenke für die Liebsten Zuhause einkaufen kann. Der Markt öffnet jede Woche am Donnerstadt, und hat bis Sonntag geöffnet.

OURWAY Touren in Norway

Die besten Aktivitäten bei Regen in Oslo

regen in oslo

Foto von Bernt Rostad

In der norwegischen Hauptstadt kann es gut sein, dass man im November von Regen überrascht wird. Wer weiß, vielleicht schneit es sogar! Zum Glück gibt es hier genügend Aktivitäten die einem den Tag retten, wenn der Regen in Oslo mal wieder fällt.

Schouskjelleren Mikrobryggeri

Selbst wenn man kein norwegisch spricht, dass in einer mikrobryggeri Bier serviert wird kann man sich bestimmt trotzdem zusammenreimen. Und nicht nur 1 Bier, ganze 60 unterschiedliche Biersorten gibt es hier, sowohl internationale als auch lokale Spezialitäten. Am besten genießt man das Bier natürlich auf den gemütlichen Holzmöbeln, während vor einem das offene Feuer knastert.

Kaffebrenneriet AS

Wenn der Tag vielleicht noch nicht so alt ist, und man sich vor dem Bier lieber etwas nicht-alkoholisches gönnen möchte, gibt es die Kaffebrenneriet. Und schon wieder merkt man, dass norwegisch doch gar keine so schwere Sprache ist! In der Café-Kette Kaffebrenneriet erwartet einen auf keine Fall Starbucks-Atmosphäre, sondern eine gemütliche Stimmung in der sich das Personal bestens mit allen Kaffee-Sorten auskennt.

Oslo Mekaniske Verkstad

Keine Sorge, wir schicken keinen bei Regen zum Mechaniker. Die Mechanische Werkstadt in Oslo wurde vor einiger Zeit umfunktioniert in eine wunderschöne kleine Bar mit zwei Zimmern. Auch hier kann man sich vom offenen Feuer wärmen lassen, während man  einen (oder zwei) der phantastischen Cocktails genießt.

OURWAY Touren in Oslo

Wunderschöne Aussichten vom Stovner Turm in Oslo

stovner turm oslo

Erlebe Oslo aus ungewohnten Höhen! Vom Stovner Turm in Oslo hat man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und die traumhafte Natur, welche die Stadt umgibt.

Nach bloß 25 Minuten Fahrt mit der U-Bahn kommt man an der Station Stovner an. Von hier sind es es bloß 5 Minuten Fußweg und man ist angelangt an der neusten Attraktion der Norwegischen Hauptstadt. Der Stovner Turm ist eigentlich eine Art 260 Meter langer hölzerner Gehsteig, der sich vom Waldboden in den Himmel streckt. Auf dem Weg zum höchsten Punkt passiert man langsam aber sicher die Baumkronen und sieht immer wieder ein bisschen Stadt, was einem das Gefühl gibt, als gleite man schwerelos durch die Baumkronen.

Der Stovner Turm ist 24 Stunden am Tag geöffnet und kostenlos zugänglich für alle die sich dorthin auf den Weg machen. Auch wenn es ein etwas kühleres Vergnügen wird, soll sich der Weg zum Turm besonders am Abend lohnen. Dann ist der Weg wunderschön erleuchtet und unter einem funkeln die Lichter der Stadt.

OURWAY Touren in Oslo

Lerne Oslo kennen: Tjuvholmen

tjuvholmen

Foto von Villanueva Photo

Schon der Name macht diesen kleinen Flecken Land in Oslo interessant: Tjuvolmen. Übersetzt heißt Tjuvholmen die Diebes  Insel, aber keine Sorge, hier kann man sich auch nach Einbruch der Dunkelheit ganz sorgenfrei aufhalten.

Die Diebes Insel Tjuvholmen ist tatsächlich eine Halbinsel, die sich von der Akers Brygga in den Oslo Fjord hinausstreckt. Lange war hier nicht viel zu bestaunen, heute bietet sich hier eine architektonisch sehr interessante und lebhafte Gegend. Den Anfang machte im 19. Jahrhundert ein Schiffsunternehmen. Man kaufte sich das Stück Land und baute hier ein Trocken-Dock. Erst über hundert Jahre später, 1982, wurde die Insel das erste Mal für etwas Anderes verwendet. Dann begann der Staat hier Büros zu bauen.

Doch auch dies hielt nicht lange, und nachdem man die Grundstücke 2005 privaten Investoren anbot, wuchs hier schnell ein originell entworfener Stadtteil hervor. Heute findet man auf Tjuvholmen, neben schicken Wohnungen, unterschiedlichste Geschäfte und Restaurants. Gerade für Fans von kontemporärer skandinavischen Architektur ist diese Gegend interessant. Obwohl Tjuvholmen ästhetisch im Einklang mit sich selber ist, hat man den unterschiedlichen Architekten Freiraum gegeben, ihre Ideen hier voll entwickeln zu können.

Übrigens, auch wenn es dafür jetzt vielleicht etwas kühl ist, hier gibt es auch einen Badestrand. Eine passendere Herbst- oder Winteraktivität wäre vielleicht ein Besuch im Skulpturenpark!

 

OURWAY Touren in Oslo

Die besten Michelin Restaurants in Oslo

michelin restaurants in oslo

Bist du auf der Suche nach einem gastronomischen Erlebnis der Extraklasse? Die norwegische Hauptstadt bietet da so einiges. Und ein paar der Restaurants hier haben es sogar bis in den Olymp des Kochens, den Guide Michelin geschafft. Für ganz besondere Tage empfehlen wir diese Michelin Restaurants in Oslo!

Maaemo, Schweigaards gate 15B

Nicht weniger als 3 Sterne hat sich dieses Restaurant in den letzten Jahren zusammengesammelt, und ist so zu einem der zuverlässigsten Luxus-Restaurants der Stadt geworden. Das Menü bei Maaemo nimmt einen mit auf eine Reise durch die Norwegische Landschaft, auf der man mit einer Reihe Gerichten Bekanntschaft stiftet, die einem die gesamte kulinarische Breite des Landes darbieten. Ein Tipp von uns für den Besuch bei Maaemo ist davor nichts zu essen. Hier wird man nicht nur himmlisch verwöhnt, sondern auch gut satt! Seinen Tisch reserviert man am besten auf der Homepage (Link).

Kontrast, Maridalsveien 15a

Im Kontrast wir Skandinavisches Essen serviert, designt von Chefkoch Mikael. Letztes Jahr bekam das Restaurant seinen Ersten, hochverdienten Stern zugeteilt. Was das Essen bei Kontrast besonders macht ist, dass das gesamte Restaurant in Symbiose mit seiner Umgebung arbeitet. Zutaten sind organisch und gesund, und perfekt auf die Jahreszeiten abgestimmt. Man mag kaum glauben, nach wie viel mehr eine Karotte schmeckt, wenn sie zur rechten Zeit gepflückt ist! Mehr über das Resturant kann man auf der Homepage lesen (Link)!

Statholdergaarden, Rådhusgata 11

Der Staholdergaarden ist schon seit längerer Zeit kein Geheimtipp mehr. Dank der zentralen Lage und dem phantastischen Essen ist es schon öfters ganz oben auf Listen über die besten Restaurants der Stadt aufgetaucht. Der Besitzer, Bent Stiansen, hat sogar schon die offizielle Koch-Weltmeisterschaft Bocuse d’Or gewonnen. Serviert bekommt man hier 6-Gängen Menüs die täglich verädnert und perfekt auf einander abgestimmt werden. Natürlich kann man auch hier seinen Tisch online buchen, und zwar hier (Link)!

OURWAY Touren in Oslo