Endlich wieder Schlittschuhfahren auf Skansen

skansen schlittschuhfahren

Foto von Gunnar Lundh/Nordiska Museets Arkiv

Am 13. Januar wird dem über 100 Jahre alten Freilichtmuseum Skansen neues Leben eingehaucht, wenn die Schlittschuh-Laufbahn eröffnet wird.

Das ganze hat seinen Anfang vor fast 90 Jahren. Im Jahre 1929 nämlich wurde das erste Mal eine Schlittschuh-Laufbahn auf Skansen eröffnet. Ein paar Jahre später war sie wieder geschlossen, bevor man sich in den 40er-Jahren ein weiteres Mal traute. Dieses Mal hielt die Tradition länger an, doch in den 70er-Jahren musste die Bahn zum Zweiten Mal geschlossen werden. Jetzt gilt es also für das legendäre Freilichtmuseum, beim dritten Anlauf die Schlittschuh-Laufbahn wieder zum Hit zu machen. Diese Saison hat die Bahn noch geöffnet, so lange es das Wetter erlaubt. Für schlappe 50 Kronen kann man sich dann Schlittschuhe ausleihen, und den kalten Schwedischen Winter so richtig genießen.

OURWAY Touren in Stockholm

Drei versteckte Schätze in Stockholm

versteckte schätze in stockholm

Foto von OURWAY Tours

Sucht man auf Instagram nach #Stockholm kann man sich auf jede Menge wunderschöner Bilder gefasst machen. Das Rathaus, das Wasser, die traumhaften Fassaden von Gamla Stan. Doch auf verborgenen Wegen, weit ab der Pfade, die hunderte von Tausenden von Touristen bereits für einen gewandert sind, findet man noch immer versteckte Schätze in Stockholm. 

Svartensgatan und Katarina Kyrkobacke
Im hippen Södermalm ist der Weg zu einem Gluten-freien Avocado-Toast, oder einem Cappuccino mit Hafermilch nie weit. Doch zwischen all den (zugegebenermaßen köstlichen) Trends findet man auch noch ein Stück von Stockholm, das schon zahllose Trends überlebt hat. Hier sind die Straßen ruhig und oft leer und die Kopfsteinpflaster noch immer holprig. Holzhäuser tummeln sich mit Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert, und am Ende der Straße wartet die prächtige Kirche Katarinakyrka auf einen.

Sven Vintappares Torg
Dass es in der Altstadt an Photo-Möglichkeiten nur so wimmelt ist weitgehend bekannt. Doch gerade hier, in den engen Gassen aus lange vergangenen Zeiten, findet man viele versteckte, stille Orte. Einer davon ist Sven Vintappares Torg, ein winziger Platz der Ruhe, zwischen den belebten Straßen Västerlånggatan und Stora Nygatan. Hier fühlt man sich fast ein wenig zurück versetzt, in die Zeit als Stockholm noch jung und abenteuerlich war.

Långa Gatan auf Djurgården
Auch Djurgården sah nicht immer aus wie heute. Wo der Vergnügungspark Grüne Lund liegt, wohnten früher unter anderem Segler und Soldaten, die hier ein Zuhause gefunden hatten. Hinter dem Vergnügungspark, auf der Långa Gatan findet man noch immer Gebäude aus dem frühen 18. Jahrhundert. Etwas weiter die Straße entlang macht man dann einen großen Sprung in der Zeit, und befindet sich vor einigen der schönsten Häuser aus dem frühen 20. Jahrhundert in Stockholm.

OURWAY Touren in Stockholm

Das hat in Stockholm an Weihnachten geöffnet!

stockholm an weihnachten

Foto von OURWAY Tours

Weihnachten ist im Anflug und die schwedische Hauptstadt bereitet sich auf die Feiertage vor. Das bedeutet auch, dass nicht alle Geschäfte geöffnet haben.  Aber in Stockholm gibt es immer etwas zu tun, natürlich auch vom 23. -25. Dezember. 

Gerade am 24. und 25. Dezember kann es in Stockholm schwer sein, Museen und Geschäfte zu finden, die geöffnet haben. Denn an diesen beiden Tage feiern die Schweden Weihnachten. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen:

Das Freilifts-Museum Skansen (am 24. nur von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet)
Schlittschuhfahren im Kungsträdgården
Das Nordische Museum (Nordiska Museet) hat an Heiligabend von 10:00 – 17:00 geöffnet. Im Museum gibt es Musik vom Pianisten Björn Erikson.
ABBA The Museum, geöffnet am 25. Dezember.
Das Hallwylska Museum, geöffnet am 23. Dezember.
Fotografiska (das Photographische Museum), geöffnet am  23. und 25.
Das Königliche Schloss hat am 23. Dezember geöffnet.

Also, genieße Stockholm während der Feiertage!

OURWAY Touren in Stockholm

Was man an Weihnachten in Stockholm Machen MUSS

Weihnachten in Stockholm

Am 25. November wurde ein Hashtag geboren: #StockholmsJul. Das bedeutet so viel wie Stockholmer Weihnachten, und seit diesem Tag ist die Stadt endlich wieder in ihr Weihnachts-Outfit von ca. 1 Millionen Lichtern gehüllt. Da kann es praktisch sein zu wissen, was man an Weihnachten in Stockholm alles machen kann.

Besuche Skansen

Skansen ist das Freilicht-Museum der Stadt, und einer der absolut schönsten Orte während Weihnachten in Stockholm. Das Museum wurde 1891 gegründet und ist das beherbergt nicht nur 150 Original Häuser aus der Zeit der Gründung des Museums, und einen Zoo in dem man Wölfe, Elche und Schlangen bestaunen kann, sondern auch einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt. Also, nichts wie auf die Homepage (Link) und nach den Öffnungszeiten schauen!

Lerne mit uns die Weihnachts-Traditionen kennen

Um den perfekten Einblick in typische, Schwedische Weihnachten zu bekommen, gibt es natürlich nichts Besseres, als sich von einem ansässigen Schweden durch die Altstadt führen zu lassen. Wir erzählen dir alles, was man rund um Weihnachten in Stockholm und Schweden wissen muss, und laden dich zu guter Letzt noch auf ein Glas Glögg ein. Was Glögg ist? Tja, so was erfährt man halt bloß auf unserer Tour (Link).

Schlittschuhlaufen im Kungsträdgården

Mitten in der Stadt, nur einen Steinwurf entfernt vom wunderschönen Kaufhaus NK, liegt eine runde Schlittschuh-Laufbahn. So kommt man schneller als irgendwie anders in die richtige Weihnachtsstimmung! In mitten des Kungsträdgården kann man jeden Tag bis 9 Uhr abends Schlittschuhlaufen. Und wenn einem die Beine müde, und die Hände kalt werden, werden direkt nebenan warme Getränke verkauft. Schlittschuhe kann man sich hier natürlich ausleihen!

OURWAY Touren in Stockholm

Berühmte Plätze in Stockholm: Gustav Adolfs Torg

gustav adolfs torg

Foto von Bengt Oberger

Vielleicht bist du hier schon einmal vorbei gelaufen? Ein fast unscheinbarer Platz, auf dem eine Statue in Mitten eines Verkehrskreisels steht? Wir Stockholmer kennen diesen Platz als Gustav Adolfs Platz.

Zwischen Norrbro, Regeringsgatan und Malmtorgsgatan findet man also den Gustav Adolph Platz (Wegbeschreibung hier!). Der Name stammt vom König des Nordens, Gustav II Adolf. Er war einer der mächtigsten Könige der Schwedischen Geschichte, und machte sich während des 30-jährigen Krieges in ganz Europa einen Namen. Nachdem er während des Krieges 1632 in nützen starb, wurde er von allen Schweden als Held angesehen. 1791 folgte dem Ruhm endlich eine Statue. Um die Statue herum findet man 2 Löwen. Sie sind Kopien einer Statue aus Rom, die bereits im 3. Jahrhundert angefertigt wurde.

Jeden Sommer allerdings wird die Geschichte des 17. Jahrhunderts in den Hintergrund geschoben, und die Musik nimmt den besten Platz auf der Bühne ein. Diese wird hier nämlich jährlich aufgebaut. Auch sonst freuen sich die Ohren über jeden Besuch auf dem Gustav Adolfs Torg, denn hier liegt die Königliche Oper, ein weiteres Highlight der Stadt.

OURWAY Touren in Stockholm

Was man in Stockholm im Dezember machen kann

stockholm im dezember

Endlich ist sie hier, die Weihnachtszeit. Stockholm im Dezember ist eine einzige Pracht aus Lichtern, knirschendem Schnee unter den Füßen und phantastischem Essen soweit der Magen reicht. Also, Handschuhe an und auf geht’s!

Genieße die Weihnachtsstimmung in Stockholm

Wie in den meisten Europäischen Hauptstädten, lieben es die Stockholmer ihre Stadt um Weihnachten herum wunderbar zu schmücken. Über einem Millionen Lichter, auf über 40 Straßen spenden in der Dunkelheit Licht, und natürlich helfen einem auch die Weihnachtsmärkte dabei, im Schnee etwas Wärme zu finden. Einer der gemütlichsten Weihnachtsmärkte ist der auf dem Stortorget in der Altstadt. Hier findest du mehr Info über diesen Markt (Link)!

Verstecke dich vor der Kälte in einem der vielen, gemütlichen Cafés der Stadt

Wir Schweden lieben die kalte Jahreszeit, denn sie ermöglicht uns noch mehr Besuche n den gemütlichen Cafés der Stadt als gewöhnlich. Wir haben aus Kaffee trinken und Kuchen Essen einen wahren Nationalsport gemacht, genannt wird er bei uns Fika. Fikan tut man am besten bei Chokladkoppen, Mr Cake,  Wienercaféet oder Vetekatten.

Probiere Schwedische Weihnachts-Spezialitäten

Im Dezember ändern sich die Gewohnheiten der Schweden, wenn es um Essen geht. Das Bier aus den Mikro-Brauereine Södermalms wird gegen heißen, süßlichen Glögg (schwedischer Glühwein) ausgetauscht, der vegetarische Falafel muss Jansson’s Versuchung, einem Auflauf aus Kartoffeln, Sahne und Sardellen weichen, und die Fleischbällchen… Die Fleischbällchen bleiben natürlich genau dort wo sie sind, und zwar auf unsere Teller!

Allerdings gibt es, gerade um Weihnachten herum, in Schweden so viel mehr zu entdecken als das Lieblingsessen von Möbelkäufern. Geräucherter Lachs, eingelegter Hering, Rote Beete-Salat, und, und, und. Ein Paar besonders gemütliche Restaurants, in denen man das Schwedische Essen genießen kann, sin die Villa Godthem (im Menü links auf Englisch), Mårten Trotzig und Tre Valv. Ganz typisch Schwedisch kann man Weihnachten im Freilichtmuseum Skansen feiern, auch hier gibt es ein Julbord (die Weihnachts-Variante des Smörgåsbord).

 

OURWAY Touren in Stockholm