Drei rettende Aktivitäten bei Regen in Stockholm

regen in stockholm

Foto von Frankie Fouganthin / Wikipedia Commons

Das schwedische Wetter ist unzuverlässig wie kaum ein anderes, besonders während der (normalerweise) warmen Monate. Was macht man also, um auch bei Regen in Stockholm das meiste aus seinem Urlaub herauszuholen?

Ein Besuch beim modernen Photographie Museum – Fotografiska

Nicht nur der bezaubernde Ausblick über en Hafen Stockholms, der schicke und bestens sortierte Museumsshop, sondern natürlich auch die faszinierenden Ausstellungen machen dies zu einem der absoluten Hotspots der Stadt.

Gehe auf Schnäppchenjagd auf Södermalm

In den Vintage Shops der südlichen Insel der Stadt ist immer viel los, und wenn das Wetter nicht mitspielt kann man sich im Hipster Stadtviertel so richtig austoben. Besonders empfehlen können wir Stadsmissionen (Skånegatan 75), Judits (Hornsgatan 75), Röda Korset (Hornsgatan 54) und Emmaus (Peter Myndes backe 8).

Gönn dir eine Fika

Die Schweden lieben es hier und da im Laufe des Tages Pause zu machen, sich eine große Tasse schwarzen Filterkaffe einzuschenken und eine Zimt- oder Kardamom-Schnecke zu genießen. Tu es ihnen also doch einfach ähnlich. Und finde auf die Art und Weise auch gleich noch heraus, warum wir Schweden weltweit am drittmeisten Kaffee trinken. Am besten tust du das bei Chokladkoppen (Stortorget 18), Wienercaféet (Biblioteksgatan 6-8) oder Vetekatten (Kungsgatan 55). Falls dir Schokolade am Herzen liegt, probiere doch die Chokladfabriken (Dir Schokoladen Fabrik) auf Regeringsgatan 58 oder Renstiernsgata 12.

OURWAY Touren in Stockholm

Frohen Schwedischen Nationalfeiertag!

6. juni in stockholm

Foto von Johan Adelgren / Expressen

Jedes Jahr am 6. Juni feiern die Schweden ihren Nationalfeiertag. Der 6. Juni allerdings ist ein relativ junger Feiertag, und wird erst seit 1983 jedes Jahr gefeiert.

Man glaubt allerdings, dass man den 6. Juni in der einen oder anderer Form bereits seit dem 19. Jahrhundert feiert, da dies der Tag war an dem Gustav Vasa zum König gekrönt wurde. Bis 1983 wurde der Tag danach lange Zeit als „Tag der Schwedischen Flagge“ gefeiert, bevor man ihm 1983 den offiziellen Titel des Nationalfeiertags verlieh. Erst seit 2005 allerdings ist es ein landesweiter Feiertag, an dem auch Geschäfte geschlossen und Menschen von der Arbeit frei haben!

Solltest du am 6. Juni in Stockholm sein gibt es trotzdem ein paar Türen die dir noch offenstehen. Unter anderem diese:

  • Im Freilichtmuseum Skansen kann man den Tag wohl am allerbesten feiern. So gut, dass gegen 19:00 sogar der König höchstpersönlich aufkreuzt! Außerdem kann man hier seine eigenen Schwedischen Flaggen herstellen, sich in das Schwedische Leben von vor ca. 100 Jahren hineinversetzen oder sich im Zoo nordische Tiere ganz nah anschauen. Der Eintritt für Erwachsene kostet 180 SEK, für Kinder bis 15 bloß 60 SEK.
  • Die Königliche Oper im Hagaparken, nur 10 Minuten von der Innenstadt entfernt, feiert auch wieder mit und lädt zum Picknick im Grünen in Begleitung von wunderbarer klassischer Musik ein. Ab 14:00 fängt hier die Musik an zu spielen, der Eintritt ist kostenlos!
  • Genieße die Feierlichkeiten im Park Humlegården, wo die Stadt Stockholm ein riesiges Programm für den Tag organisiert hat. Hier wird getanzt gesungen und auf alle möglichen anderen Arten und Weisen gefeiert. Die Festlichkeiten im Humlegården eignen sich also für alle Altersgruppen!
OURWAY Touren in Stockholm

Picknick in Stockholm? Na klar – in diesen Parks.

parks_in_stockholm

Foto von Bjurfors

Sommer in Stockholm heißt Picknicks in Stockholm, da geht einfach kein Weg vorbei. Wir zeigen dir, welche Grünflächen die Stockholmer lieben.

Vitabergsparken

Mitten auf der hippen Insel Södermalm, im noch hipperen Viertel SoFo, liegt der Vitabergsparken. Hier findet man, sobald die Sonne sich zeigt, Scharen von schick gekleideten jungen Menschen, die hier grillen, ein Bier trinken und des sich mit Freunden gut gehen lassen.

Zwei weitere ganz gemütliche Details sind die Sofia Kirche und die niedlichen kleinen Holzhäuser neben dem Park. Um zum Vitabergsparken zu kommen, nimmt man am besten die U-Bahn zu Station Medborgaplatsen, und läuft von dort aus.

Skeppsholmen

Dafür das die Insel Skeppsholmen inmitten der Stadt liegt ist sie eine ruhige Oase in der pulsierenden Hauptstadt. Hier findet man unter anderem das Moderne Museum und das wunderschöne Hostel-Boot af Chapman. Was man hier allerdings auch findet, sind traumhafte Grünflächen, die sich perfekt für Picknicks eignen. Am schönsten ist es auf östlichen Seite der Insel, von wo man auf das Wasser und die Insel Djurgården schauen kann. Nach oder vor dem Picknick können wir auch einen kleinen Spaziergang um die Insel herum empfehlen. Da die Insel relativ klein ist, dauert ein solcher bloß ca. 20 Minuten und unterwegs sieht man ein paar der schönsten Boote der Stadt. Um auf Skeppsholmen zu kommen, läuft man am besten aus der Stadtmitte oder von der U-Bahn-Station Kungsträdgården aus.

Långholmen

Seitdem das Gefängnis das hier früher stand geschlossen ist, hat sich die Insel Långholmen in den wohl beliebtesten Park der Stadt verwandelt. Nirgendswo findet man im Sommer so viele tiefentspannte Schweden, die das Wasser entlang spazieren. Wenn man Glück hat, und das Wetter mitspielt, kann man hier auch sehr schön schwimmen gehen. Die Insel Långholmen erreicht man am besten mit dem Rad oder man spaziert von der U-Bahn-Station Hornstull aus her.

Hagaparken

Der Hagapark ist auf viele Arten und Weisen ein königlicher Park. Hier wohnt die Schwedische Kronprinzessin Victoria mit ihrer Familie, und man kann sich hier wahrhaftig königlich amüsieren. Neben gemütlichen Picknicks bietet der Park das hübsche Café Koppartälten, das Haga Schloss und das Schmetterlings Haus und Aquarium, in dem man eines der größten Haibecken Skandinaviens bestaunen kann. Um auf königlichen Boden im Hagaparken zu gelangen nimmt man am besten den Bus 515 vom Odenplan.

OURWAY Touren in Stockholm

Dein perfekter Juni in Stockholm

juni in stockholm

Foto von Musement.com

Nachdem wir den Schwedischen Frühling nun oft genug verflucht haben, ist der Sommer endlich angekommen und nichts hält uns mehr davon ab, fast den gesamten Tag im freien zu verbringen.  Essen, Musik hören, ein Bier oder zwei – in dieser Jahreszeit gibt es (fast) nichts, was draußen nicht schöner ist. Hier unsere Top 3 Tipps für deinen Juni in Stockholm.

Probiere dich bei Smaka på Stockholm einmal quer durch die Nordische Küche und probiere alles was unser Essen so besonders macht. Neben der lokalen Kost gibt es natürlich auch Leckerbissen aus aller Welt. Vom 1. bis zum 6. Juni findet das Essens Festival in Kungsträdgården im Zentrum von Stockholm statt.

Zara Larsson LIVE auf Gröna Lund! Der Vergnügungspark Gröna Lund ist neben Attraktionen den ganzen Sommer auch das Zuhause schwedischer und internationaler Künstler. Zara Larsson ist beides, nachdem sie sich in kürzester Zeit einen Namen sowohl hier in Europa als auch in den USA gemacht hat. Für nur 115 SEK (vor 18:00) kommt man sowohl in den Park als auch in den Genuss von Hits wie „Lush Life“ und „I would like“.

Für uns, die lieber anfeuern als selber laufen, ist der Stockholm Marathon die perfekte Gelegenheit tausenden von Leuten beim aktiv sein zuzuschauen. Wenn man sich doch ein ganz klein wenig bewegen möchte kann man der Route folgen, diese führt unter anderem am Rathaus, der Palast und dem Königlichen Theater vorbei.

OURWAY Touren in Stockholm

Drei phantastische Flohmärkte in Stockholm

flohmärkte in stockholm

Foto von krogklubbensthlm.se

Falls man die Art von Person ist, die gerne in den Kofferräumen von Autos, auf vollgeladenen Tischen und zwischen allem Möglichen Krimskrams nach Schnäppchen sucht, sind Flohmärkte genau dein Ding.

Wir Stockholmer lieben Flohmärkte aus mehreren Gründen. Erstens, weil man der Natur etwas Gutes tut in dem man Altes wiederverwendet, anstelle Neues zu kaufen, und zweitens natürlich, weil man hier die ausgefallensten und originellsten Sachen überhaupt findet. Unsere drei Lieblingsflohmärkte findest du in der folgenden Liste!

  1. Der Flohmarkt bei Karlaplan (U-Bahn-Station Karlaplan)

Jeden Samstag ab dem 22. April bis zum 10. Juni findet man auf Karlaplan alles rund ums Thema antik. Rund um den großen Springbrunnen, um den der Karlaplan Kreisel führt, treffen sich Schweden aller Alter um nach Fjällräven Rucksäcken Dala-Pferden und anderen Schnäppchen zu stöbern. Übrigens, der Markt findet auch im Herbst, vom 5. August bis zum 30. September jeden Samstag statt.

  1. Der Markt bei Hornstull (U-Bahn-Station Hornstull)

Der Mark bei Hornstull ist einer der beliebtesten Märkte Stockholms und wir können vollkommen verstehen, warum das so ist. Hier findet man jeden Samstag und Sonntag von April bis Ende September, zwischen 11:00 und 17:00, zwar weniger antikes, dafür aber eins der besten Angebote aller Märkte, wenn es um vintage- und second-hand-Kleidung geht. Was natürlich auch noch traumhaft ist, sind die Essenstände die den Weg entlang des Wassers säumen, und an denen man sich auf köstlichste Weise seinen Heißhunger stillen kann.

  1. Der Flohmarkt am Hötorget

Der Hötorget (auf Deutsch Heu Platz) ist einer der ältesten Marktplätze der Stadt. Hier trifft man sich seit jeher um unter der Woche Obst, Gemüse und anderes zu verkaufen. An Sonntage allerdings geht es hier nicht mehr um Lebensmittel, sondern um Bücher, Filme, Möbel und, und, und. Es sollte allerdings gesagt sein, dass dieser Flohmarkt die Geduld des einen oder anderen herausfordern kann, da man hier Stunden verbringen kann, ohne alles gesehen zu haben.

OURWAY Touren in Stockholm

Fjäderholmarna – Stockholms nächstgelegene Schäreninseln

fjäderholmarna

Foto von Rökeriet Fjäderholmarna

Auch wenn Stockholm als Stadt schon eine grüne Oase ist, wenn man wirkliche Meeresluft schnuppern möchte heißt es ab aufs Meer! Am besten in Richtung Fjäderholmarna!

Ob man nach einem stille Ort zum Schwimmen und Sonnen sucht, einen Happen Schwedischer Köstlichkeiten probieren, oder einfach ein wenig in der Natur spazierend gehen möchte, Fjärderholmarna sind das perfekte Ziel. Und da die Inseln bloß 20 Minuten von der Stadt entfernt sind, muss man nicht den ganzen Tag opfern um ein wenig Schärenluft zu schnuppern. Während dem Sommer kann man sowohl von Strandvägen als auch von der Schleuse (Slussen) eine Fähre erwischen. Betrieben werden diese von den Redereien Strömma, Waxholmsbåtarna und Fjäderholmslinjen. Und um den Ausflug vollkommen perfekt zu machen sind hier unsere 3 top Tipps für Fjäderholmarna:

  • Ein Besuch bei den Restaurants Fjäderholmarnas Krog und The Smokery lohnt sich immer! Hier gibt es alles von Köttbullar bis Krebsen.
  • Kühle deinen Gaumen bei der lokalen Brauerei und genieße ein auf der Insel gebrautes Bier.
  • Natürlich darf man Fjäderholmarna nicht ohne Souvenir verlassen. Die Künstler der Inseln spezialisieren sich in Glasbläserei und gewobenen Stoffen.

Und am allerwichtigsten ist natürlich ein Handtuch einzupacken, denn Baden ist hier immer noch die Hauptattraktion!

OURWAY Touren in Stockholm