2017-10-16 11:00:57 Jörn Moberg

Lerne Oslo kennen: Tjuvholmen

tjuvholmen

Foto von Villanueva Photo

Schon der Name macht diesen kleinen Flecken Land in Oslo interessant: Tjuvolmen. Übersetzt heißt Tjuvholmen die Diebes  Insel, aber keine Sorge, hier kann man sich auch nach Einbruch der Dunkelheit ganz sorgenfrei aufhalten.

Die Diebes Insel Tjuvholmen ist tatsächlich eine Halbinsel, die sich von der Akers Brygga in den Oslo Fjord hinausstreckt. Lange war hier nicht viel zu bestaunen, heute bietet sich hier eine architektonisch sehr interessante und lebhafte Gegend. Den Anfang machte im 19. Jahrhundert ein Schiffsunternehmen. Man kaufte sich das Stück Land und baute hier ein Trocken-Dock. Erst über hundert Jahre später, 1982, wurde die Insel das erste Mal für etwas Anderes verwendet. Dann begann der Staat hier Büros zu bauen.

Doch auch dies hielt nicht lange, und nachdem man die Grundstücke 2005 privaten Investoren anbot, wuchs hier schnell ein originell entworfener Stadtteil hervor. Heute findet man auf Tjuvholmen, neben schicken Wohnungen, unterschiedlichste Geschäfte und Restaurants. Gerade für Fans von kontemporärer skandinavischen Architektur ist diese Gegend interessant. Obwohl Tjuvholmen ästhetisch im Einklang mit sich selber ist, hat man den unterschiedlichen Architekten Freiraum gegeben, ihre Ideen hier voll entwickeln zu können.

Übrigens, auch wenn es dafür jetzt vielleicht etwas kühl ist, hier gibt es auch einen Badestrand. Eine passendere Herbst- oder Winteraktivität wäre vielleicht ein Besuch im Skulpturenpark!

 

OURWAY Touren in Oslo Mehr Oslo Inspiration

Bereits 7000 Abonnenten - werden auch Sie einer!

Bekommen Sie jede Woche kostenlos Inspiration über Email!
Tripadvisor logo

OURWAY received the 2014 & 2015 Certificate of Excellence
from TripAdvisor, for outstanding customer reviews/ratings.