Bereits 7000 Abonnenten – werden auch Sie einer!

Bekommen Sie jeden Monat kostenlos Inspiration über Email!

Phantastisch günstige Attraktionen in Kopenhagen

Foto von Peter Hartley. Erik Bjørn & Kompagni A/S

Auch wenn das Budget nicht das allergrößte ist, kann man seine Zeit in Kopenhagen genießen. Hier ein paar Tips für günstige Attraktionen in Kopenhagen!

  1. Der Runde Turm – Rundetaarn

Für bloß 25 DKK kann man sich auf einiges freuen; 1. faszinierende Geschichten, 2. umwerfende Architektur und 3. einen außergewöhnlich schönen Ausblick über die Stadt. Der Runde Turm liegt in Mitten der Stadt, und ist das älteste funktionierende astronomische Observatorium in Europa! Gebaut wurde der Turm von Christian dem 4. Von 1637 bis 1646 als Teil des Trinitatis Komplexes, der aus einer Kombination von Kirche, Bibliothek und Observatorium bestand. Auch wenn die Fassade des Turms eine sehr schöne ist, das wahre Merkmal befindet sich im Inneren, und ist die 209 Meter lange, spiralförmige Rampe, die sich bis zur Spitze des Turms schraubt. Was gesagt werden sollte ist, dass es in dem Turm keinen Aufzug gibt! Sollte man sich allerdings fit genug fühlen, bietet der zwischen Mai und September täglich von 10:00 bis 20:00 geöffnete Turm einiges für sehr wenig Eintritt.

  1. Die Zisterne (Cisternerne)

Während der runde Turm einen gen Himmel befördert, holen die Zisternen einen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, und sogar noch ein Stück weiter runter. Das was früher ein Wasser-Reservoir war, ist heute eine Ausstellungsfläche unter dem Park Søndermarken in Ferederiksberg. Hier unten ist die Dunkelheit immer vollkommen, da kein Licht sich hierher verirren kann, was viele an ehemalige Katakomben denken lässt. Geöffnet sind die Zisternern von Dienstag bis Sonntag zwischen 11:00 und 17:00, wobei der Eintritt 50 DKK kostet (Kinder unter 18 kostenlos).  P

  1. Der Turm am Christiansborg Palast

Seit einigen Jahren ist der Turm am Palast Christiansborg nun bereits der Öfentlichkeit zugänglich. Als höchster Punkt Kopenhagens bietet der Turm aus 106 Metern Höhe einen spektakulären Ausblick über die Stadt. Das beste an der ganzen Sache ist, dass man überhaupt keinen Eintritt zahlen muss um in den Turm zu kommen. Und nachdem das Instagram-Bild auf dem Turm gemacht ist, ab in das Restaurant am Fuße des Turms – die Fika hier ist phantastisch! Der Turm hat zwischen Dienstag und Sonntag von 11:00 bis 21:00 geöffnet!

OURWAY Touren in Kopenhagen Mehr Kopenhagen Inspiration

Drei kostenlose Aktivitäten für deinen Sommer in Oslo

aktivitäten in oslo

Foto von Unbekannt/Mapio

Das Gerücht, dass Oslo eine teure Stadt ist gibt es schon lange, und auch wenn wir Oslo nicht die günstigste Stadt der Welt nennen würden, kann man sich, so lang man sich auskennt, doch gut und günstig in der norwegischen Hauptstadt vergnügen. Wie wäre es zum Beispiel mit 3 kostenlosen Aktivitäten in Oslo?

  1. Vigeland Park

Vigeland Park wird wohl immer unserer Nummer 1 auf dieser Liste bleiben, und das nicht nur, weil der Eintritt gratis ist. Ein Spaziergang hier zaubert ein Lächeln auf jedes Gesicht, und all das hat man einem Mann zu verdanken; Gustav Vigeland. Er war es, der diesen Skulpturenpark eigenhändig aufbaute, der heute mit über 200 Skulpturen der größte Skulpturenpark der Welt ist. Gelegen im Frogner Park und rund um die Uhr geöffnet ist der Park immer zugänglich. Am besten erreicht man ihn mit Bus- oder Zug-Linie 20 (Haltestelle Vigeland Park).

  1. Die Akershus Festung

Die Akershus Festung (Akershus Festning) ist ein mittelalterliches Schloss in der Nähe des Oslo Fjord im Zentrum der Stadt. Gebaut von König Haakon dem fünften um 1290 um die Stadt zu beschützen, dient es heute als Hauptsitz des norwegischen Verteidigungsministeriums. Unser Tipp, ist einen kleinen Spaziergang zu machen, die phantastische Geschichte der Festung aufzusaugen, und den wunderschönen Blick in den Oslo Fjord zu genießen. Die Festung hat in den Sommermonaten von 06:00 bis 21:00 geöffnet.

  1. Schau dir die Graffitis in Grünerløkka an

Grünerløkka ist an sich auf bestem Wege eine der Hauptattraktionen Oslos zu werden. Als hippes Viertel der Stadt ist es mit gemütlichen Cafés, schicken Bars und Restaurants nur so am Überfluten. Macht man sich allerdings auf den Weg in die Gegend um Brenneriveien findet man nicht nur Bars, Restaurants und Vintage-Geschäfte, sondern auch einen wahren Schatz aus Graffiti-Kunst. Künstler aus der ganzen Welt sind bereits nach Oslo gereist, um der Gegend ihren eigenen Stempel aufzudrücken, und diese Vielfalt hat Brenneriveien in ein wahres Museum der Straßen-Kunst verwandelt.

OURWAY Touren in Oslo Mehr Oslo Inspiration

Drei Sommer-Events in Stockholm an denen du unbedingt teilnehmen solltest

events in stockholm, smaka på stockholm

Foto von Krogklubben STHLM

Falls du dich dieses Jahr im späten Frühling oder frühen Sommer in der schwedischen Hauptstadt befindest, gibt es ein paar Tipps, die du dir zu Herzen nehmen solltest, egal ob du Foodie bist, oder einfach nur die schwedische Kultur kennenlernen möchtest.

Tauche in die Kulturwelt Stockholms ein

Jedes Jahr wird Stockholm am Abend des 29. April eine lilafarbene Stadt ganz im Namen der Kultur, dann wird hier nämlich die Kulturnacht gefeiert! Von geführten Touren, über kostenlose Filmvorstellungen bis hin zu Konzerten und Ausstellungen zeigt Stockholm was es alles zu bieten hat. Ab Anfang April ist die Homepage der Kulturnacht online, finden tut man sie hier!

Lass dir Stockholm auf dem jährlichen Essens-Festival schmecken

Seit 26 Jahren treffen sich Anfang Juni alle möglichen Köche, Bäcker und vor allem Feinschmecker in Kungsträdgården, um die neuesten Geschmackskombinationen auf ihren Zungen tanzen zu lassen. Genannt wird das ganze Smaka på Stockholm (auf Deutsch, probiere Stockholm), und vom 1. Bis zum 6. Juni verwandelt auch sich Kungsträdgården natürlich auch dieses Jahr wieder in ein reines Essens-Mekka. Also, falls man im Juni in Stockholm ist, Das Essens-Festival auf keinen Fall verpassen. Was uns total gefällt, ist das man hier sowohl viele kleine Portionen von unterschiedlichen Läden probieren kann, aber sich auch für ein ordentliches Mittag- oder Abendessen einfinden kann!

Erlebe wie die Schweden ihr absolutes Lieblings-Fest feiern, Midsommar in Skansen!

Von dem Mittsommer-Fest hat man als deutscher Tourist in Schweden bestimmt schon einmal gehört, aber weißt du wie man diesen Tag feiert? Möchte man dies herausfinden, gibt es wohl keinen besseren Platz in Stockholm als Skansen, das Freiluftmuseum auf Djugården. Während der Rest der Stadt mehr oder weniger leer ist (die Stockholmer fahren um Midsommar fast alle zu ihren Landhäusern), feiert man auf Skansen zwischen 23. Und 25. Juni munter mit, und zwar auf ganz traditionelle Art und Weise. Am Midsommar-Tag, dem 23. Juni, wird die Midsommar-Stange aufgestellt, und dann geht das Fest 2 Tage lang mit viel Singen und Tanzen weiter. Falls man sich schon mal ein bisschen darauf einstellen möchte was einen erwartet ist hier ein youtbue-Film als kleiner Vorgeschmack. Die Öffnungszeiten und weitere Infos zu Skansen findet man auf deren Homepage.

OURWAY Touren in Stockholm Mehr Stockholm Inspiration
<

OURWAY erhielt 2014, 2015 & 2016 die TripAdvisor-Exzellenzzertifikate, für ausgezeichnete Kundenrezensionen und -ratings.